Was macht einen Mann aus oder was definiert einen Mann und wie kann ich als Mann in der heutigen Zeit (über)leben?

Männer sind etwas ganz spezielles und etwas ganz besonderes.

Durch unsere Männerarbeit wollen wir Männer mit Männer in Kontakt bringen, Lebenserfahrungen tauschen und vermitteln, wie Gott die Männer sieht, wie er über uns denkt und was er sich bei uns Männern gedacht hat.

Jeden Samstag findet um 07:00 Uhr in den Gemeinderäumen des CCOs ein Männer-Gebetstreffen statt.

Ausserdem findet ca. alle zwei Monate ein Männerfrühstück statt und viele weitere Aktivitäten nur für uns Männer.

Einmal im Jahr gibt es einen Männertag. Dort berichten Männer aus ihrem Leben mit Gott (vergangene Vorträge siehe unten).

Alle Termine findest du auch unter Aktuell.


Bauerngolf – nichts für schwache Männer

Fünf Männer des CCO trafen sich mit Männern aus der Gemeinde „Wort des Lebens“,Cham, auf dem Sportgelände des DJK Altenmarkt, um sich näher kennenzulernen, Spaß beim Spiel und gute Gemeinschaft zu haben. Die Vision dahinter ist, ein Mann nach dem Herzen Gottes zu werden.

Nach kurzer Einführung ging es in drei Spielgruppen ans Werk. Zum Beispiel musste ein Handball mittels eines Holzschuhschlägers über Hindernisse aus alten landwirtschaftlichen Geräten eingelocht werden. Es lief nicht so einfach, halt wie im täglichen Leben: Der Mann denkt ans Ziel zu kommen, aber widrige Umstände lassen es ihn erst mal verfehlen. Da heißt es: Dran bleiben und nicht aufgeben! Selten schafft es jemand auf direktem Weg. Unerwartete Hindernisse erzwingen Umwege und neue Anläufe. Hier waren es falsche Aufschlagwinkel, zu schwache Schlagkraft oder bloß ein Grasbuckel, der den Ball das Ziel verfehlen ließ. Doch wir hatten das Ziel stets vor Augen (auch wenn das zu treffende Loch hinter einem Hindernis lag) und ließen uns durch Fehlschüsse nicht entmutigen. Mit viel Geduld konnte dann der Ball doch noch eingelocht werden und mit viel Freude und Erkenntnissen über die eigene Treffsicherheit hat jeder schließlich den anspruchsvollen Parcours bezwungen.

Beim abschließenden Grillen wurden neben der geistlichen Komponente auch viele Erfahrungen ausgetauscht. Das Spiel ist für mich ein Bild für mein Glaubensleben. Zwar will ich möglichst schnell und ohne Umschweife die Segnungen Gottes erreichen, aber Gott lässt Hindernisse zu, damit ich im Glauben wachse, starke Wurzeln bilde und als „Mann Gottes“ ans Ziel gelange. (RS)

Kanutour der Männer

Vorträge vom Männertag


Verantwortlich für die Männerarbeit: Josef Schneider